Marchesi - Loading...

Panettone

Marchesi Panettone gewinnt die Auszeichnung „Artisti del Panettone 2023“.

Diego Crosara, Konditormeister der historischen Konditorei Marchesi, gewinnt den ersten Preis bei „Artisti del Panettone 2023“.

Am 26. November 2023 gelang der Konditorei Marchesi ein wichtiger Erfolg: Sie belegte den ersten Platz beim Wettbewerb „Artisti del Panettone 2023“ und gewann dank ihres Konditormeisters Diego Crosara in der Kategorie bester traditioneller klassischer Panettone. Diese Anerkennung ist das Ergebnis von fast zwei Jahrhunderten Forschung und Leidenschaft, das durch ständige Verbesserungen und eine große Wertschätzung für Zutaten wie 100 % italienisches Weizenmehl, natürlich verarbeitete Sechs-Kronen-Rosinen und sizilianische Orangen erzielt wurde.

In den letzten Jahren hat die Beliebtheit von Panettone weltweit rapide zugenommen und die handwerkliche Herstellung hat die industrielle Fertigung überholt. Aber wie alle guten Dinge brauchte auch sein Erfolg seine Zeit und stellte sich erst nach mehreren Jahrhunderten ein. 

Der Ursprung dieser außergewöhnlichen Kreation ist sagenumwoben. Aus historischer Sicht wissen wir zwar, dass die Menschen rund um den Globus seit dem 1. Jahrhundert süße Brote aus Hefeteig und Honig gegessen haben. Aber das, was wir heute als Panettone kennen, kam wahrscheinlich zuerst aus den Öfen des mittelalterlichen Mailands: Der Schriftsteller Giorgio Valagussa schrieb in den 1470er Jahren, dass der Herzog von Mailand den Mitgliedern seines Haushalts an Heiligabend ein Stück Panettone servierte.

Im 15. Jahrhundert war der Panettone ein ungesäuertes Brot, das nach wenig schmeckte. Ab 1800 kam Hefe zum Einsatz, um die Form und den Geschmack zu verbessern, und kandierte Früchte sorgten für einen Hauch von Süße. Mit zunehmender Beliebtheit wuchs auch die Kreativität und ab der Belle Époque begannen elegante Mailänder Konditoreien, sich mit Panettone-Kuchen, die immer kunstvoller verziert waren, gegenseitig Konkurrenz zu machen.

Heute produziert Marchesi 1824 neben dem klassischen traditionellen Panettone auch einen Panettone ohne kandierte Früchte, eine Version mit Schokolade und Birnen, eine mit kandierten Kastanien und viele weitere Varianten. Natürliche Starterhefe ermöglicht die optimale Entfaltung ihrer Eigenschaften, wodurch Geschmack und Aroma verbessert werden und der Kuchen leichter und bekömmlicher wird.

Der Panettone ist mit seiner universellen und zeitlosen Anziehungskraft nach wie vor der unbestrittene Star der Weihnachtszeit und ein Symbol der Stadt Mailand. Giuseppe Ciocca, der berühmteste Konditor des 19. und 20. Jahrhunderts, sagte einmal: „Der köstliche Panettone übt seine unglaubliche Anziehungskraft nicht nur auf Kinder aus, sondern auch auf das hübsche Mädchen, die kokette und kapriziöse Frau, die ernste und reife Dame, den gestandenen Mann … kurz gesagt: auf jeden.“